SW011 – von Malben und Bolden

Folge ölf, und wir erscheinen mit Pauken und Trompeten.

Naja, eigentlich nicht, weil wir nicht wussten, was wir die spielen lassen dürfen. GEMA und so. Deshalb kommt diese Sendung stattdessen mit reichlich Unterstützung.

Der Bastard hat uns unseren Einstieg geschenkt – den findet ihr übrigens HIER  und wir bedanken uns herzlich dafür. Der neue Papst scheint uns gesonnener als der vorherige-unser Ton ist in Ordnung und ihr kriegt die ganze Sendung auf die Ohren. Habemus Papam et Sendung.

Außerdem hatten wir die großartigen @viermalbe und @buhmuckl zu Gast, die uns wöchentlich unseren allerliebsten Lieblingspodcast schenken – Hitmist Germany!

Mit dieser tatkräftigen Verstärkung widmen wir uns dieses Mal natürlich nicht dem weißen Rauch alleine, sondern auch der Twitter-Api, dem iTunes-Filmverleih, den weiblichen Vertreterinnen im Podcastuniversum, Namensfindung, dem Konzept unserer Gäste und einigem mehr.

Wir haben die beiden ganz ihrer Sendung entsprechend mit einem sehr anspruchsvollen musikalisch/lyrischem Quiz bis zum Äußersten fordern wollen… aber zum Glück waren sie so gut, dass es unbedingt zu einer Wiederholung kommen muss. Das können wir nicht auf uns sitzen lassen. Wobei sitzen ja fast so gut ist wie liegen.

Jedenfalls…
habt Spaß!

Wir danken euch für die Amazon und Flattr-Klicks, und wünschen uns Anregungen, Kommentare, Retweets, aber vor allem danken wir dafür, dass ihr zuhört, runterladet und immer wieder her kommt. Meldet euch bei uns wenn ihr mitspielen wollt!

This entry was posted in Sprechwaisen and tagged , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to SW011 – von Malben und Bolden

  1. Stefan says:

    Jetzt habe ich diese Episode endlich auch gehört … Wie peinlich, dass unsere aktuelle Pfingstepisode jetzt wie mies geklaut wirkt! War aber nicht so, EHRLICH!

    • schreibwaise says:

      Du kannst heute nichts mehr machen, was nicht schon einmal jemand vor Dir gemacht hat. Würden wir uns daran halten würden wir in Kürze Episode Null posten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.