SW036 – Pornobüroklammeräffchen

Die erste Folge Sprechwaisen, in der nicht geraucht wurde! Und schon wird behauptet, die sexy Stimme sei abhanden gekommen. Ihr werdet sehen, der Titel kommt nicht von ungefähr, sondern durch den mit Nachdruck erbrachten Gegenbeweis.

Ansonsten labern wir uns durch alle Streamingdienste, machen uns Gedanken um Opi und das Internet, fasten nichts als Bildung und kaufen zu viel ein.

Mit dem neuen Bauchmuskelgürtel werden wir wohl beide bald alle Skalen der Sexiness sprengen. Das gefällt uns besser als wenn das Sprengen lediglich den Gürtel betrifft.

Hier könnt auch ihr den kaufen und wahnsinnig sexy werden!

Zuletzt sei auch hier noch mal gebettelt: Petra möchte Podcastertassen, Ingo nimmt lieber T-Shirts. Kann daran liegen, dass er seine Größe schon verraten hat. Bewerft uns damit! Außerdem sind alle Arten von Feedback willkommen, vor allem Audiokommentare. Ihr dürft auch flüstern.

Benehmt euch und stecht euch nicht mit dem Draht!


Die supergeniale Titelmusik der Sprechwaisen ist eine bearbeitete Fassung von The Song That Sucks More Than Anything Ever Sucked Bevore unter Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported von den Beach Babes.

This entry was posted in Sprechwaisen and tagged , . Bookmark the permalink.

16 Responses to SW036 – Pornobüroklammeräffchen

  1. Nick says:

    Hallo ihr zwei,

    unsere Sticker haben wir bei Flyeralarm.de bestellt.
    Die beiden limitierten Kapuzenpullijacken der Wochennotiz-Moderatoren haben wir uns bei H&M gekauft und dann in der Stadt bedrucken lassen.
    Tassen gibt’s bei Fotoparadies.de.

    Ich höre „Sanft & Sorgfältig“ und habe auch die Musik von Olli Schulz schon gehört, bevor er bei Circus Halligalli und neoParadise cool wurde. Ich alter Hipster.

    Amazon Prime + Netflix, so läuft’s bei mir auch. Ich hätte nicht gedacht, dass sich dieser „ach, für die Hälfte des Verkaufspreises Fire TV vorbestellen, warum nicht?“-Spontankauf so auszahlen würde. Ich nutze es echt regelmäßig.

    Tolle Folge!

    Beste Grüße
    Nick
    Die Wochennotiz

    • Realiberry says:

      HA!

      Ich bin Olli Schulz 2003 auf einem Konzert von Die Ärzte schon verfallen. Nick und ich sollten die ganze Mate saufen, und nicht Ingo!!!

      (Hier, Nick, Deins! <3 )

      Wir fühlen uns geehrt für das fixe Durchhören und freuen uns schon auf die Wochennotiz Nr. 51!

  2. schreibwaise says:

    Mist! 1:0 für Olli und Petra

  3. wasvonmir says:

    Hallo Ihr,

    also diesen Schulz kennt ja fast Keiner. Nur das junge Frischlingsvolk hat sowas schon gehört . Sanft und sorgfältig ist vielleicht der Ingo zu seiner Frau, mit Ende 40 kennt man sowas nicht

    • Realiberry says:

      Hier gibts doch kein Frischlingsvolk mehr. Ich bin jetzt auch kein Mädchen mehr und der Mann macht seit über einem Jahrzehnt schon Musik. 😀

      Aber okay, Schiedsrichter? Zählt das als Ausgleich?

      Danke für die Rückmeldung sag ich natürlich trotzdem.

  4. Sebi says:

    Keine Ahnung wer Olli Schulz ist, aber Es gibt keine 8 Staffeln von Walking Dead 😀 Aktuell ist 5 und somit ist Netflix da am Zahn der Zeit.

    • schreibwaise says:

      Du hast Recht es sind 5. Ich wünschte aber es wären 8 ;). Da Du Olli Schulz nicht kennst, verschenke ich gern den Punkt von wasvonmir und sage es steht 1:1. Damit ist die Umfrage repräsentativ. Mindestens 50% ALLER DEUTSCHEN kennen Olli Schnulz nicht. Das darf sich aber gern noch ändern. Wir warten auf weitere Kommentare.

  5. Dotti says:

    Ich kenne Olli Schulz nicht. Womit ich jetzt vermutlich eine Hörerin verloren habe. Tut mir leid Petra 😉

    Aber ich gelobe Besserung und werde mir den guten Mann mal auf youtube ansehen.

    Wieder eine sehr unterhaltsame Folge. Und: Ich liebe deine „Mutti“, Ingo. Sag ihr schöne Grüße – für mich ist sie ein Star der Podcaster-Szene 😀

    Liebe Grüße
    die Dotti von der Hörmupfel

    P.S.: Das Intro ist ober-hammer-affen-geil und das beste aus der ganzen Podcaster-Szene. Da bin ich richtig neidisch!!

    • schreibwaise says:

      Zwei Drittel ALLER Deutschen haben nie von Olli Schulz gehört oder finden sein Comedy Programm laaaaaangweilig.

      Dotti, ich würde es Mama sagen aber ich will ich nicht vergegenwärtigen, dass ich es tatsächlich einspiele. Am Ende bekommt sie noch Starallüren. Das kann ich nicht riskieren.

      Ich sags ja. Das Intro ist Oberaffentittengeil.
      Danke Dotti und liebe Grüße ins Allgäu

  6. Jörn says:

    Tihihi, ich rollte gerade lachend über den Boden, weil ich mir Ingo im Ganzkörper-Bauchweg-Vibrations-Gürtel vorstellte. Sensation!

    Sanft & Sorgfältig höre ich auch immer gerne, schiebe deren aktuelle Folge aber meistens nach hinten in der Playlist, weil was Besseres im Podcatcher auftaucht. Das geht dann manchmal eine Woche lang so und dann gibt’s eine neue Folge und dann fliegt die alte ungehört raus. :o)

    • Realiberry says:

      Hallo Jörn!
      wenn ich Dotti den Frevel durchgehen lasse, den Schulz gar nicht zu kennen, dann kann ich Dir hier jetzt ja auch nichts entgegen setzen.
      Ich mag die Show, auch wenn das alles auch oft selbstreferenziell ist.

      So einen Gürtel sollte jeder haben! Dann könnten wir eine Folge mit Vibrato in der Stimme aufnehmen!

    • schreibwaise says:

      Meine Patentanwälte reichen derzeit den Ganzkörpervibrationskondom ein. Freu Dich drauf 😀

  7. Heinrich says:

    29/32.
    Stark!
    Olli Schulz!
    Geh rangeln!
    Aber besser nicht über 60 Kilo.
    29/32.
    Der Wahnsinn

    • Realiberry says:

      In diesem Kommentar finde ich glaube ich Ingos Jeansgröße und einen tollen Song. Und einen Dickenwitz. Und dennoch sieht das Ganze von fern nach moderner Lyrik aus… Selbst ohne den Namen wüsste ich wahrscheinlich, wer da geschrieben hat. Meine ergebenen Grüße an den Autor!

      UND AUSGLEICH, MAN KENNT DEN SCHULZ!

  8. Stefan says:

    Ich kenne Olli Schulz, seitdem er Bibo, Ufo, Grobi, Uhuh gemacht hat, höre Sanft & Sorgfältig aber nicht. Zwei Kerlen dabei zuhören, wie sie sich unterhalten, ist auch ein völlig bescheurtes Podcastformat.

  9. Realiberry says:

    Ach Herr Proksch. Wären Sie mit Ihren Podcasts nicht so lange im Rückstand, dann hätte ich die Wette gewonnen und die Schmach im Intro der darauffolgenden Folge nicht über mich ergehen lassen müssen.
    Das ist die, die Sie hören, wenn es Herbst wird.

    Wir sehen uns im Bermuda Dreieck 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.